AKTUELLES
( 13.09.2016 )
Seit Freitag kann sich eine Reihe von grenzüberschreitenden Akteuren über die bewilligte Förderung für ihre deutsch-tschechischen Projekte freuen. Das binational besetzte Entscheidungsgremium hat am letzten Freitag, dem 9. September 2016, in Dippoldiswalde insgesamt für 6 grenzübergreifende Vorhaben die Förderung aus dem Kleinprojektefonds der EUROREGION ELBE/LABE des EU-Förderprogramms INTERREG V A mit einem Fördervolumen von rund 79.000 EUR bestätigt.Mehr...
( 07.09.2016 )
Anmeldung bir 7. Oktober 2016
Veranstaltung vom 2. bis 4. November 2016, Evangelische Akademie Loccum, Rehburg-Loccum

Die mehrtägige Werkstatt soll zur Vernetzung zwischen Kommunen, Einrichtungen, Vereinen und Organisationen anregen und zielt darauf ab, konkrete Projektideen anzustoßen und weiterzuentwickeln. Zudem bietet sie Informationen über die EU-Programme Erasmus+ JUGEND IN AKTION, Erasmus+ Erwachsenenbildung sowie »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. Die Projektwerkstatt ist eine gemeinsame Veranstaltung der Evangelischen Akademie Loccum, JUGEND für Europa – Nationale Agentur Erasmus+ JUGEND IN AKTION, der NA BIBB – Bildung für Europa und der Kontaktstelle Deutschland "Europa für Bürgerinnen und Bürger". Voraussetzung für die Teilnahme an der Projektwerkstatt ist eine bestehende oder geplante Zusammenarbeit mit Partnern in Europa.Mehr...
( 01.09.2016 )
Anmeldung bis 1. Oktober 2016

Das Schloss Weesenstein veranstaltet gemeinsam mit seinen tschechischen Kollegen im Rahmen eines EU-Projektes „Adelsschätze“, das sich dem Schicksal von adeligen Sammlungen – insbesondere im 20. Jahrhundert- widmet, eine Tagung im Schloss Děčín. Die Tagung vom 20. bis 22. Oktober 2016 fasst den Forschungsstand zusammen und wird eine gute Grundlage für die im Schloss Weesenstein 2018 anlässlich des 700. Jubiläums der Ersterwähnung geplante Sonderausstellung sein. Das Projekt wird in der Euroregion Elbe/Labe im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen - Tschechische Republik 2014 -2020 durch die Europäische Union gefördert.Mehr...
( 31.08.2016 )
Die Mitglieder der deutsch-tschechischen Fachgruppe „Kultur, Tourismus und Naherholung“ haben sich im Zoologischen Garten der Stadt Ústí nad Labem getroffen. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ing. Moudrý, Direktor der Einrichtung, hat Frau Dr. Spieker das Institut für Sächsische Volkskunst und Geschichte kurz vorgestellt. Nachfolgend stellte Frau Dr. Bretschneider ein Projekt des Instituts, welches grenzüberschreitend umgesetzt wird, dar. Mit dem Projekt „Kontaktzonen“ sollen bis Herbst 2017 in zwei räumlichen Schwerpunkten Zittau/Dreiländereck und Bärenstein/Vejprty die wechselseitigen Einflüsse sowie Formen von Annährung, Austausch sowie Abgrenzung untersucht werden. Welche Rolle spielt Grenze und wie wird Geschichte in den unterschiedlichen Initiativen (Vereine, Gruppierungen, institutionell getragenen Projekten, etc.) sichtbar?Mehr...
( 24.08.2016 )
23. und 24. September 2016 in Görlitz

Das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR)lädt herzlich zum Denksalon 2016 in die Europastadt Görlitz/Zgorzelec ein. In diesem Jahr wird über Fragen des Stadtumbaus mit dem Ziel der Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität diskutiert.
Mehr Informationen zu Programm und Anmeldemodalitäten entnehmen Sie bitte dem Anhang oder unserer Internetseite: https://izs-goerlitz.ioer.de/veranstaltungen/denksalon/2016/.Mehr...
( 22.08.2016 )
Der Septemberschweizer kommt diesmal schon im August. In verschiedenen Rubriken finden Sie Informationen unter anderem zu diesen Themen:
- Regionalmanagement | Aktuell: Neuigkeiten von der Datenbank für regionale Produkte
- Regionalvermarkter | Im Duett: Trend einer gesunden Küche – kaltgepresste Öle
- Regionalvermarkter | Porträt: Gaumenfreuden á la Lucia
- Landschaf(f)t Zukunft e. V. | Aktiv: Aktivitäten
- Regionalvermarkter | Dialog: Stimmen aus der Region
- Netzwerkpartner | Kooperativ: Netzwerke mit regionalen Kooperationspartnern
- Termine und VeranstaltungenMehr...
( 19.08.2016 )
Anmeldung bis 24. August 2016

Eine Information der Aktion Zivilcourage e. V.

1. „Spielend leicht auftreten - Sicherheit und Selbstbewusstsein ausdrücken lernen" am 25.08. in Pirna Positive Signale aussenden, Kontrolle über das eigene Auftreten, Präsenz und Charisma - Einige können das, andere nicht? Nein: In angespannten Situationen - bei Vorträgen, bei der ersten Begegnung mit Fremden, mit neuen Gruppen oder Gesprächspartnern fällt es uns manchmal nicht leicht, den Eindruck von uns oder unserem Anliegen zu vermitteln, der beim Anderen ankommen soll. Dieser kleine Schauspielworkshop gibt einen ersten Einblick in die Details und Tricks der nonverbalen Kommunikation: Selbstbewusstsein kommt von Selbst-Bewusstsein. Der Workshop nähert sich seinem Thema dabei weniger über Theorie, als vielmehr über spielerische Methoden: Wir lernen unsere Körpersprache kennen und einzusetzen, entwickeln gemeinsam Aufmerksamkeit für das Zusammenspiel aus Gestik, Gesichtsausdruck und Stimme und spielen ein wenig den "Ernstfall" der Konfrontation mit den Anderen in verschiedenen Situationen aus dem Alltag von Vereinsmitgliedern und professionellen Beziehungen.Mehr...
( 19.08.2016 )
Anmeldungen bis 25. August 2016

Beim Jugendprojektetag bekommen Jugendliche einen kurzen und praktischen Überblick über landkreis-, sachsen- und bundesweite Fördermöglichkeiten für kreative Jugendprojekte. Jugendliche haben eine Idee – ganz viel Energie durchzustarten – und dann fehlt das Geld oder es dauert viel zu lang und ist kompliziert, welches zu beantragen...
In angebotenem Workshop erfahren Sie, welche konkreten Initiativen es gibt, die Jugendlichen schnell, einfach und professionell bei ihren Vorhaben unterstützen und finanzielle Mittel zur Verfügung stellen. Und damit es nicht zu theoretisch wird, werden Vertreter/innen der jeweiligen Initiativen beim Jugendprojektetag helfen, Anträge zu konkreten Ideen zu erarbeiten.Mehr...

Kalender:

© 2008 WebActive s.r.o.