News
EN > News

News

We are sorry but all news are available in german language only!

Page: [1]  [2]  [3]  [4]  [5]  [6]  [7]  [8]  [9]  [10]  [11]  [12]  [13]  [14]  [15]  [16]  [17]  [18]  [19]  [20]  [21]  [22]  [23]  [24]  [25]  [26]  [27]  [28]  [29]  [30]  [31]  [32]  [33]  [34]  [35]  [36]  [37]  [38]  [39]  [40]  [41]  [42]  [43]  [44]  [45]  [46]  [47]  [48]  [49]  [50]  [51]  [52]  [53]  [54]  [55]  [56]  [57]  [58]  [59]  [60]  [61]  [62]  [63]  [64]  [65]  [66]  [67]  [68]  [69]  [70]  [71]  [72]  [73]  [74]  [75]  [76]  [77]  [78]  [79]  [80]  [81]  [82]  [83]  [84]  [85]  [86]  [87]  [88]  [89]  [90]  [91]  [92]  [93]  [94]  [95]  [96]  [97]  [98]  [99]  [100]  [101]  [102]  [103]  [104]  [105]  [106]  [107]  [108]  [109]  [110]  [111]  [112]  [113]  [114]  [115]  [116]  [117]  [118]  [119]  [120]  [121]  [122]  [123]  [124]  [125]  [126]  [127]  [128]  [129]  [130]  [131]  [132]  [133]  [134]  [135]  [136]  [137]  [138]  [139]  [140]  [141]  [142]  [143]  [144]  [145]  [146]  [147]  [148]  [149]  [150]  [151]  [152]  [153] 

( 08.02.2016 )
Veranstaltung am 10. März

Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer ( DTIHK) und die Konrad-Adenauer-Stiftung organisieren bereits zum 18. Mal einen wirtschaftspolitischen Workshop mit Parlamentariern, Journalisten und Wirtschaftsvertretern. In diesem Jahr beschäftigt sich der Workshop mit dem Thema „Konzept Industrie 4.0“.More...
( 08.02.2016 )
Anmeldung bis 30. April

Die Veranstaltung wird organisiert durch die Stadt Pirna gemeinsam mit der Aktion Zivilcourage e.V. und findet in diesem Jahr an zwei Tagen, am 28. und 29. Mai 2016 statt. Unter dem Motto „Freunde statt Fremde“ soll dieses Mal auch der Kontakt zu Flüchtlingen und Asylsuchenden ein Aspekt des friedlichen Miteinanders und kulturellen Austausches in der Region sein. Der Schwerpunkt liegt auch auf der traditionellen Einbindung der Nachbarn aus Polen und Tschechien, besonders aus den Partnerstädten. Die Anmeldung ist bis zum 30. April unter www.madeku.de/anmeldung möglich. Quelle: WochenkurierMore...
( 08.02.2016 )
Im Februarschweizer finden Sie unter anderem Aktuelles aus der Nationalparkgemeinde Hinterhermsdorf zum Haus „Osterbrunnen“. Im denkmalgeschützten Umgebindehaus werden hier nette Ferienwohnungen angeboten. Aus einer ganz anderen Richtung, dem Westen bei Lichtenau, stellt sich die Firma „Landsprosse“ mit leckeren Kräutern vor. Ende Januar brachten Experten des Tschechischen Fischereivereins im Auftrag der Nationalparkverwaltung Böhmische Schweiz 10.000 Lachseier im Fluss Kamenice aus. Das Projekt läuft bereits seit 2008.More...
( 08.02.2016 )
Das Filmfestival „One World / Jeden Svět“ zeigt Dokumentarfilme, die sich mit Menschenrechten auseinandersetzen. In diesem Jahr widmen sich die Beiträge besonders dem Problem der Suche nach einem Zuhause, das durch die Flüchtlingskrise in Europa in die öffentliche Wahrnehmung gerückt ist. Das Festival startet vom 7. bis 16. März in Prag und wird danach in 33 weiteren Städten in Tschechien zu sehen sein. Zum Rahmenprogramm des Filmfestivals gehören immer auch Gesprächsrunden mit den Filmemachern im Anschluss an die Vorführungen und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Weltthemen. Morgens gibt es spezielle Angebote für Schulklassen.
Ústí n.L.:21.-25.03.2016
Děčín: 11.-16.04.2016
Weitere Veranstaltungsorte und Termine finden Sie unter http://www.jedensvet.cz/2016/regiony Quelle: LandeszeitungMore...
( 05.02.2016 )
10.-23.3.2016

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingsströme wird deutlich, dass Fremdenfeindlichkeit in Deutschland noch allgegenwärtig ist. Der Interkulturelle Rat in Deutschland möchte gemeinsam mit 70 bundesweiten Ogranisationen ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Im Rahmen dieser Kooperation veranstalten sie vom 10. bis zum 23. März die Internationalen Wochen gegen Rassismus. Interessierte können sich im Internet über Beteiligungsmöglichkeiten informieren.More...
( 05.02.2016 )
Eine Einführung in "Horizont 2020" sowie "Europa für Bürgerinnen und Bürger"
19.4.2016, Bonn

Begeben Sie sich auf unbekanntes Terrain – lernen Sie neue EU-Förderprogramme kennen! Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen sind Gegenstand sowohl des Forschungsrahmenprogramms der EU »Horizont 2020« als auch des Programms »Europa für Bürgerinnen und Bürger«. Angesprochen sind mit beiden Programmen, die von Franziska Scherer, Nationale Kontaktstelle Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften, und Christine Wingert, Kontaktstelle Deutschland »Europa für Bürgerinnen und Bürger« vorgestellt werden, zivilgesellschaftliche Organisationen, Kommunen sowie Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen.More...
( 05.02.2016 )
Einreichungsfrist für Projektvorschläge bis 18. Februar 2016

Die Generaldirektion Justiz der Europäischen Kommission ruft zur Einreichung von Vorschlägen trtansnationaler Projekte zur Verhinderung und Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie und anderen Formen der Intoleranz (JUST/2015/RRAC/AG) auf. Dabei sollen sich die Partnerkonsortien, die aus mindestens fünf Organisationen aus verschiedenen Ländern bestehen müssen, auf den Austausch und die Vermittlung von Best-Practices u.a. zu folgenden Themen fokussieren: Entwicklung von Gegenerzählungen zur Diskriminierung, der Verstärkung von Toleranz und gegenseitigem Respekt sowie der Unterstützung von Opfern rassistischer, fremdenfeindlicher, islamophober, homophober oder anderen Arten von Hassverbrechen und Hassreden. Projektvorschläge können bis zum 18. Februar 2016 über das PRIAMOS-System eingereicht werden.More...
( 04.02.2016 )
Monika Štěpanová übergibt nach vier Jahren anfang Februar die Leitung des Tschechischen Zentrums in Berlin an Tomáš Sacher. Der junge Wirtschaftsjournalist plant als neuer Chef des Zentrums einige Änderungen."Ich will die Grenzen zwischen Kultur, Kunst und Innovationen, auch Industrie und generell kreativem Denken durchbrechen. Oder um es anders zu sagen: Ich sehe dort gar keine so klaren und festen Grenzen. Ich möchte daher eine Kooperation aufbauen, die Leute aus unterschiedlichen Bereichen zusammenführt“ , sagte Tomáš Sacher im Interview für Radio Prag. (Quelle: Radio Prag)More...
( 28.01.2016 )
Die Stadt Pirna bietet eine finanzielle Unterstützung für Aktivitäten, welche ein Beitrag zu Städtepartnerschaften leisten, auch im Kontext des Zusammenhalts in der Europäischen Union. Schulen, Vereine oder Komitees mit Sitz in Pirna können noch bis zum 31. Januar 2016 ihre Anträge stellen.More...
© 2008 WebActive s.r.o.